Die Sieger der vergangenen Jahre

Seit nunmehr 30 Jahren heißt es für die Badminton-Spitzenspieler aus aller Welt: Spiel, Satz und Sieg beim großen Badmintonturnier im Saarland. Was als einfaches und kleines Turnier begann, ist mittlerweile eine feste Größe in der Badminton-Szene.

Mehr noch als das: Es wurde zu einem Highlight im internationalen Turnierkalender. Am Anfang stand die Idee, ein internationales Badmintonturnier zu veranstalten. Dass sich das Turnier im internationalen Badminton-Zirkus so etablieren konnte - daran dachte und glaubte man vor 30 Jahren wirklich nicht. Zu Beginn noch unter dem Namen BMW-Cup, trugen die Spieler in verschiedenen Turnhallen in Saarbrücker ihre Matches aus.

Das Turnier wurde im Laufe der Zeit immer populärer und immer mehr Spitzenspieler meldeten sich an. Nach mehreren Turnieren, fasste sich der Veranstalter ein Herz und konzipierte das Turnier neu. So sollten sich alle deutschen Spitzenspieler mit der internationalen Badminton-Elite messen können. Man betrieb eine offensivere Sponsorensuche und konnte somit das Preisgeld Schritt für Schritt anheben: Aus dem Kategorie-A-Turnier BMW-Cup wurde das Grand-Prix-Turnier Bitburger Open. Durch eine Kooperation mit dem benachbarten Ländern Frankreich und Luxemburg wurde daraus die Bitburger SaarLorLux Badminton Open. Und seit 2010 ist das Grand Prix Turnier in die Gold-Kategorie des internationalen Badminton Welt Verbandes (BWF) aufgestiegen. Damit einher ging eine Erhöhung des Preisgeldes von 50.000 auf 120.000 US-Dollar.